Prestige-Schrägaufzug für Luxushotel Cap Ferrat

Dort, wo sich die Reichen und Schönen treffen, zählt nur das Beste. Für das Grand Hotel du Cap Ferrat an der Côte d’Azur bauten wir den neuen Schrägaufzug CALIDUS. Alle regulatorischen Vorgaben in Frankreich, die nie endenden Wünsche bis ins kleinste Detail des beauftragten Architektenteams und der sehr enge Terminplan galt es zur Perfektion zu bringen und zu vereinen.

Das Grand Hotel du Cap Ferrat thront auf der Anhöhe mit Park über dem Meer. Von dort werden die Gäste mit einem Schrägaufzug zur Hotelanlage am Meer mit Pool, Restaurant und Liegewiese gebracht. Diese Anlage wurde nicht einfach erneuert, sondern nach genausten Vorgaben projektiert und produziert. So zum Beispiel war die Begrünung des Trasses genau definiert, also auch innerhalb der Fahrbahn war die Bepflanzung bestimmt. Unter dem Trasse liegen auch die Infrastrukturleitungen. Die Kabine für 20 Hotelgäste ist in dunkelbronze designt mit satiniertem Scheibensichtschutz und mit allem Komfort ausgestattet. So erfolgt die Klimatisierung unter dem Fahrzeug und die kühle Luft wird über die Profile in die Kabine geführt. Die Hotelgäste spüren kaum, dass für den Material­transport eine Warenbühne und Wagen separat angeschlossen sind, welche das Restaurant mit Pool am Meer versorgen. Deshalb konstruierten wir auch spezielle Wagen für die Gastroausrüstung. Die Gesamtnutzlast der Anlage beträgt 2000 kg.

Das Luxushotel Cap Ferrat
Das Luxushotel Cap Ferrat
Fahrt zum Meer
Fahrt zum Meer

Die Bergstation, wo der Schräg­aufzug ins Stationsgebäude einfährt, zeichnet sich mit einer eleganten Holzfassade aus. Für den Zugang zum Meer ist in der Talstation noch ein zusätzlicher Vertikallift für Rollstuhlfahrer zur Liegewiese installiert.

CALIDUS für mediterranes Klima

Beim Grand Hotel Cap Ferrat, das zur Four-Seasons-Hotelgruppe gehört, wurde erstmals der neue Schrägaufzug  CALIDUS eingesetzt, der für das südliche, mediterrane Klima entwickelt worden ist. Dabei wird auch auf der Fahrbahn ein Gegengewicht eingesetzt, um die notwendige Antriebsleistung zu reduzieren.

This website uses cookies. In using this website you give your consent to the use of cookies. Data protection information